Mietkosten verschieben statt Medienqualität optimieren (Infosperber)

Die Schliessung des Berner Radiostudios war schon vor der Billag-Abstimmung geplant. Aber bekannt geben wollte man es erst nachher.

Seit dem 4. April ist es offiziell: Der Schweizer Medienkonzern SRG plant eine Konzentration weitgehend aller SRF Radio-, Fernseh- und Onlineproduktionen in seiner Fabrik im Zürcher Vorort Leutschenbach. Das Informationszentrum von SRF im Radiostudio Bern soll verschwinden. Rund 130 Journalistenstellen, darunter auch das Team des «Echo der Zeit», sollen ins Leutschenbach gezügelt werden. Als Hauptgrund für die Umlagerung nennt die SRG Sofort-Sparmassnahmen, die wegen der Kürzung der Gebühren nötig seien.

Der ganze Artikel ist hier zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.