SRF in Zürich-Klotzikon (BZ Basel / Willi Näf)

Ich habe nichts gegen Zürich. Ich habe Freunde dort. Ich habe auch nichts gegen die SRG. Kollegen arbeiten bei SRF. Hiermit wären die Streicheleien absolviert, das Cliché etabliert – und ich kann loswettern. Über Molöcher, die mir zuwider sind. Korrekt heissen sie zwar «Molochs», aber zuwider sind mir die Molöcher trotzdem. Ich mag es kleinräumig, geerdet und störrisch. Ladina Heimgartner von RTR Radiotelevisiun Svizra Rumantscha hat mir aus dem Herzen gesprochen, als sie sagte: «Ein öffentlich-rechtliches Medienhaus hat nicht arrogant zu sein. Punkt.»

Die ganze Kolumne lesen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.