Regierungspräsidenten von Genf und Bern: «Nein zur Zentralisierung der SRG»

«Es ist daher schwierig, dem Slogan «idée suisse», auf dem die SRG in den letzten Jahren ihr Image und ihre Werbung aufgebaut hat, noch Glauben zu schenken. Wo bleiben nach [einer Konzentration in Zürich und Lausanne] die Vielfalt, Farbigkeit und Nähe, die das Unternehmen für sich beansprucht?»

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.