Die Standortfrage ist längst beantwortet (Politblog / Tages-Anzeiger)

Doch Mauern und Menschen dürfen hier nicht gegeneinander ausgespielt werden. Es geht um die Qualitäten, welche die SRG stark und einzigartig machen. Sie ist das Medienunternehmen, das sich Binnenkonkurrenz noch leisten kann. Sollte die SRG wegen der Gebührenplafonierung tatsächlich Stellen streichen müssen, ist das kein Grund, kluge medienpolitische Grundsätze über Bord zu werfen, die man vor wenigen Jahren noch hochgehalten hat. „Die Standortfrage ist längst beantwortet (Politblog / Tages-Anzeiger)“ weiterlesen

Warum es das Radiostudio Bern braucht (Peter Bertschi / NZZ)

Koordination, Austausch und Synergien sind wichtig, aber ein Verschmelzen von Radio und Fernsehen zu einer grossen Zürcher Medienfabrik im Leutschenbach wäre einem zukunftsträchtigen Service public abträglich. Das schreibt Peter Bertschi. Er war von 2000 bis 2016 stellvertretender Chefredaktor von Radio SRF in Bern, zuvor leitete er die Inlandredaktion und war lange Jahre Bundeshausredaktor.  „Warum es das Radiostudio Bern braucht (Peter Bertschi / NZZ)“ weiterlesen

Radiostudio Bern nach Zürich: Warum es für die SRG kein zurück mehr gibt (Medienwoche)

Entscheidet sich die SRG für eine Verlegung namhafter Radioredaktionen von Bern nach Zürich, dann wäre das ein deutliches Signal an die Politik, die sich vereint gegen den Studioumzug stellt: Wir lassen uns die Unternehmensstrategie nicht von den Parteien diktieren. Doch das Unabhängigkeitssignal könnte sich schneller zum Bumerang entwickeln, als der SRG lieb ist.  „Radiostudio Bern nach Zürich: Warum es für die SRG kein zurück mehr gibt (Medienwoche)“ weiterlesen

SRG Bern Freiburg Wallis: Rückkehr zur Tagesordnung ist keine Option (Klein Report)

Léander Jaggi, Präsident der SRG Bern Freiburg Wallis, reagierte am Dienstag auf die Berichte in der Sonntagspresse: Seine Regionalgesellschaft plane keinen eigenen Konkurrenzsender zum SRF. Gleichzeitig bestätigte er, dass ein Austritt aus der SRG «möglich» sei. „SRG Bern Freiburg Wallis: Rückkehr zur Tagesordnung ist keine Option (Klein Report)“ weiterlesen

Radiostudio Bern: Kantonsparlament glaubt nicht an ein Umdenken bei der SRG (Klein Report)

Der Berner Grosse Rat hat kurz vor der finalen Entscheidung noch einmal ein klares Zeichen gegen die Pläne der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) gesetzt, das Radiostudio Bern nach Zürich-Leutschenbach zu verlegen. Mit 140 Ja- zu 7 Nein-Stimmen nahm das Kantonsparlament am Dienstag die Motion «Radiostudio gehört nach Bern» an.  „Radiostudio Bern: Kantonsparlament glaubt nicht an ein Umdenken bei der SRG (Klein Report)“ weiterlesen