Nachgeben ist Stärke – die Analyse zur Absicht, das SRG-Radiostudio Bern nach Zürich zu verlegen (Aargauer Zeitung)

Es ist richtig, dass die Direktion nach der effizientesten Struktur strebt und die Politik über den Verwaltungsrat das föderale Korrektiv bietet. Jetzt auf den Radioumzug nach Zürich zu verzichten, wäre deshalb kein Zeichen von Schwäche. Es wäre vielmehr Ausdruck, dass der Service public der SRG nicht nur behauptet, sondern in der Auseinandersetzung gelebt wird.Die ganze Analyse lesen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.