Die Westschweizer Regierungskonferenz macht sich für eine breite regionale Verankerung der SRG und den Verbleib der Radio-Redaktion in Bern stark

Die SRG spielt eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt zwischen den Sprachregionen in unserem Land. Die Westschweizer Regierungskonferenz (WRK) ist besorgt über die Pläne der SRG, die Informationsabteilung Radio von Bern nach Zürich zu verlegen. Anschliessend an ihre Vorstandssitzung vom 8. Juni 2018 hat sie den Verwaltungsrat der SRG in einem Schreiben gebeten, seine Pläne zu überdenken. Bern ist das politische Zentrum der Schweiz und ein wichtiges Bindeglied zwischen der Deutsch- und der Westschweiz. Die Bundeshauptstadt muss deshalb als Redaktionsstandort der SRG weiterhin eine tragende Rolle innehaben. Das ganze Communiqué finden Sie hier auf Deutsch et voici en francais.

Quelle: Westschweizer Regierungskonferenz / Conférence des Gouvernements de Suisse occidentale

Eine Antwort auf „Die Westschweizer Regierungskonferenz macht sich für eine breite regionale Verankerung der SRG und den Verbleib der Radio-Redaktion in Bern stark“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.