SRG gibt Gas in gesetzlicher Grauzone (Medienwoche)

Ob der ganzen Aufregung um eine mögliche Schliessung des Radiostudios in Bern kann leicht vergessen gehen, dass die nicht nur um- und abbauen, sondern auch ausbauen will. In der Mitteilung vom 4. April steht zu lesen: «…ausgebaut würden die regionalen Korrespondentenstandorte in der Deutschschweiz.» Wie das konkret aussehen könnte, wird noch in diesem Jahr im Rahmen eines Pilotversuchs in St. Gallen evaluiert „SRG gibt Gas in gesetzlicher Grauzone (Medienwoche)“ weiterlesen

Vernetzung statt Zentralisierung (Robert Ruoff / Medienwoche)

Der vielfältige Widerstand gegen die Pläne der SRF-Spitze, die Radioinformation von Bern nach Zürich zu verlegen, rückt ein entscheidendes medienpolitisches Spannungsfeld ins Blickfeld. In der Ausrichtung auf die demokratische Struktur anstelle der autoritären Technokratie liegen Stärke und Zukunft eines modernen Service public in der Schweiz.

„Vernetzung statt Zentralisierung (Robert Ruoff / Medienwoche)“ weiterlesen

Zensurvorwürfe wegen Beitrag über Radio-Umzug (persoenlich.com)

Die Sendung «Schweiz aktuell» plante laut einem Bericht einen Beitrag über den möglichen Umzug der SRF-Radiostudios von Bern nach Zürich. Direktor Ruedi Matter persönlich soll dagegen interveniert haben. «Stimmt nicht im Geringsten», heisst es bei SRF.

„Zensurvorwürfe wegen Beitrag über Radio-Umzug (persoenlich.com)“ weiterlesen